Hypnose

A+ R A-

Allgemeines

Hypnose ist eine sanfte Methode, um sich von Altlasten und Blockaden zu befreien. Um das Leben in die richtige Richtung zu lenken, wird in der Hypnose das „Tor zum Unterbewusstsein“ geöffnet. Dadurch wird der kritische Filter deaktiviert und es können positive Suggestionen vom Unterbewusstsein aufgenommen werden.


Hypnose ist nicht Schlaf oder Bewusstlosigkeit! In der Hypnose bekommen Sie alles mit und sind dem Gegenüber in keiner Situation „willenlos“ ausgeliefert.


Ich lege sehr viel Wert auf ein ausführliches Erstgespräch. Der Klient steht immer im Mittelpunkt. Je besser die Beziehung zwischen Ihnen und mir ist, desto schneller können Sie Ihr Ziel erreichen. Nur wenn die Chemie stimmig ist, wird eine Behandlung durchgeführt. Nur so kann ich den Klienten helfen, das gesetzte Ziel zu erreichen.


Voraussetzung für eine erfolgreiche Hypnose ist, dass Sie – nur Sie alleine – etwas in Ihrem Leben ändern möchten. Wenn Sie „nur aus Liebe“ zu einer anderen Person (Frau, Mann, Kinder...etc.) etwas ändern möchten, werden Sie mit Hypnose nur schwer einen Erfolg erzielen. Schlechte Gewohnheiten und alte Verhaltensmuster müssen für Sie selbst änderungswürdig sein.


Ich arbeite ausschließlich mit Tiefenhypnose. Während der Hypnosesitzung setze ich mesmerische Streichungen ein, sodass Sie noch tiefer in die Hypnose gleiten können.

 

 

Rechtlicher Hinsweis:

Die Hypnosesitzung ersetzt keine Psychotherapie oder ärztliche Therapie! Jegliche Behandlung von Krankheiten und deren Symptomen ist in Österreich den Ärzten vorbehalten. Es werden weder Diagnosen gestellt noch Heilversprechen abgegeben! Für das nicht eintreten eines gewünschten Erfolges, übernehme ich keine Haftung. Behandlungen gegen Schmerzen, körperliche und psychische Störungen nehme ich nicht vor. Sollten Sie wegen einem Leiden in medizinischer Behandlung sein, so unterbrechen Sie diese auf keinen Fall ohne vorherige Rücksprache mit Ihrem Arzt. In einigen Bereichen ist die Anwendung von Hypnose bzw. die Bearbeitung einer Problemstellung bestimmten Berufsgruppen vorbehalten. In diesen Fällen besteht jedoch in der Regel die Möglichkeit der Anleitung zur Selbsthypnose als Selbsthilfemethode, was im Sinne des Art. 17 Staatsgrundgesetz jedenfalls möglich und erlaubt ist.